Jetzt läuft:
Mike & The Mechanics - Another Cup Of Coffee
Blitzer-Hotline: 0800 892 0 892
ON AIR:
Die Nacht
mit Radio Potsdam

Lokalnachrichten

Politiker halten Pflichtbesuch in KZ-Gedenkstätte für unnötig

10.01.2018 | 12:46

Die Politiker im Brandenburger Parlament halten Pflichtbesuche in KZ-Gedenkstätten für unnötig.

Damit reagierten sie auf eine Forderung der Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli. Sie hatte sich für eine generelle Besuchspflicht für Schulen und Integrationskurse von Geflüchteten ausgesprochen.

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst lehnte den Vorschlag ebenfalls ab. Der brandenburgische Rahmenlehrplan verpflichte alle Schulen zur „Auseinandersetzung mit der NS-Diktatur sowie der DDR-Zeit“. Ob sie dies auch mit einem Besuch an einer KZ-Gedenkstätte kombinieren, ist den Schulen selbst überlassen.