Jetzt läuft:
Declan J Donovan - Pieces
Blitzer-Hotline: 0800 892 0 892
ON AIR:
Das war Ihr Tag
mit Manuel Prothmann

Aktuelles

Raubüberfälle in Potsdam: Das rät die Polizei …

13.02.2020 | 10:45

Seit einigen Wochen gibt es immer wieder Berichte von Raubüberfallen in der Landeshauptstadt: Die Täter gehen stets ähnlich vor …

Der aktuellste Fall geschah am Montagabend, gegen 19:00 Uhr: Ein 17-Jähriger lief auf dem Verbindungsweg der beiden Pietschkerstraßen aus Richtung Johannes-Kepler-Platz. Hierbei kamen ihm zwei bislang Unbekannte entgegen die ihn aufforderten, sein Handy herauszugeben. Als er dieser Aufforderung nicht nachkam, schlug zunächst einer der Beiden, im weiteren Verlauf auch der zweite Unbekannte auf ihn ein. Infolge der Schläge ging der Jugendliche zu Boden und habe nach seinen Angaben kurzzeitig das Bewusstsein verloren. Als er wieder zu sich kam stellte er fest, dass sein Handy und seine Bauchtasche entwendet wurden. Er begab sich nach Hause, von wo aus die Polizei verständigt wurde.

Die beiden Täter beschrieb der Geschädigte wie folgt:
Beide waren dunkel gekleidet und trugen Jogginghose.
Sie waren etwa 18-25 Jahre alt und ca. 185 cm und 175 cm groß.
Sie sollen eine Art gebrochenes Deutsch in jugendlichem Slang gesprochen haben.

Wir wollen wissen, was da los ist! Was macht die Polizei? Radiowecker Tobi Brauhart hat bei Polizeisprecherin Juliane Mutschischk nachgefragt. Die Antworten gibts hier zum Nachhören:

 

Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen schweren Raubes und bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise geben können, sich an die Inspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden.