Jetzt läuft:
MO - Final Song
Blitzer-Hotline: 0800 892 0 892
ON AIR:
Spätschicht
mit Radio Potsdam

Lokalnachrichten

Verfassungsschutz erwartet Mehrarbeit bei BER-Eröffnung

08.01.2018 | 08:38

Die Schließung des Berliner Flughafens Tegel, nach der Eröffnung des BER würde mehr Arbeit für den brandenburgischen Verfassungsschutz bedeuten.

Das gab das Innenministerium in Potsdam bekannt. Grund dafür seien laut Medienberichten die Zuverlässigkeitsprüfungen von Mitarbeitern im Flughafenbereich. Diese Last würden die Mitarbeiter dann nämlich nahezu alleine tragen, so Innenminister Schröter. Bereits jetzt sei die Zahl der Prüfungen in der Mark ansteigend. 2017 führte der Verfassungsschutz über 7000 Checks durch. So soll beispielsweise verhindert werden, dass Extremisten in Sicherheitsbereiche von Flughäfen als Mitarbeiter gelangen.