Jetzt läuft:
Bon Jovi - You Give Love A Bad Name
Blitzer-Hotline: 0800 892 0 892
ON AIR:
Ab in den Feierabend
mit Paul Schröder

Lokalnachrichten

Unistandort Griebnitzsee und Golm sollen wachsen

08.02.2018 | 12:08

Die Universitätsstandorte Golm und Griebnitzsee sollen weiter wachsen.

Das gaben Vertreter der Stadt, des Hasso-Plattner-Instituts und der Universität Potsdam bekannt. Mehr dazu von Robin Marienfeld:

In Griebnitzsee sollen sowohl südlich der Bahntrasse bis zur August Bebel Straße, als auch nördlich der Trasse an der Rudolf-Breitscheid-Straße weitere Lehrgebäude entstehen. In Golm ist ähnliches Am Feldlerchenwinkel geplant. Das HPI soll währenddessen ein neues Multifunktionsgebäude erhalten und will in naher Zukunft vier neue Masterstudiengänge einführen.

Damit soll der Universitätsstandort Potsdam in Brandenburg, aber auch national und international weiter gestärkt werden, so Christoph Meinel der Präsident des HPI. Nachdem die Stadtverordneten die Bebauungspläne abgesegnet haben, liegen sie jetzt den Fachausschüssen vor.