Jetzt läuft:
Backstreet Boys - Get down
Blitzer-Hotline: 0800 892 0 892
ON AIR:
Bei der Arbeit
mit Robin Marienfeld

Lokalnachrichten

NSU-Ausschuss befragt ehemaligen V-Mann

11.06.2018 | 12:24

Der NSU-Ausschuss befragt heute den ehemaligen V-Mann des Brandenburger Verfassungsschutzes Carsten Szczepanski zu seinen Verbindungen zum NSU-Trio. Während der Aussage gelten im Potsdamer Landtag erhöhte Sicherheitsvorkehrungen.

Die Grüne Ursula Nonnemacher erhofft sich von seiner aussage Antworten auf die Kernfrage des Ausschusses: Wie nah war er an Böhnhardt, Zschäpe und Mundlos dran?

Bevor er den Landtag betritt, wird Szczepanski verkleidet, geschminkt oder wie auch immer unkenntlich gemach. Aus Furcht vor Racheakten aus der Neonazi-Szene wird das Gebäude während der Befragung von der Polizei bewacht.

Seit Carsten Szczepanski im Jahr 2000 als V-Mann enttarnt wurde, steht er unter Zeugenschutz. Die Befragung durch die Abgeordneten findet darum in einem geheimen Raum im Landtag statt und kann nur per Audio-Übertragung verfolgt werden.