Jetzt läuft:
Backstreet Boys - Get down
Blitzer-Hotline: 0800 892 0 892
ON AIR:
Bei der Arbeit
mit Robin Marienfeld

Lokalnachrichten

Grundgesetzänderung angeschoben

31.05.2018 | 18:58

Berlin und Brandenburg setzen sich für mehr Rechte von homo-, inter- und transsexuellen Menschen ein.

Zusammen mit den Bundesländern Bremen, Rheinland-Pfalz und Thüringen haben sie eine Änderung des Grundgesetzes beantragt. In einem Antrag an den Bundesrat ist die Rede von einer Ergänzung des Grundgesetzes durch ein Diskriminierungsverbot „wegen der sexuellen und geschlechtlichen Identität“.

Der Bundesrat wird sich am 8. Juni mit dem Antrag befassen.