Jetzt läuft:
Bon Jovi - You Give Love A Bad Name
Blitzer-Hotline: 0800 892 0 892
ON AIR:
Ab in den Feierabend
mit Paul Schröder

Lokalnachrichten

Es fehlen Frauen in der Politik

09.02.2018 | 07:18

Die Gleichstellung von Frauen und Männern lässt auch in der Brandenburger Politik zu wünschen übrig. Das ergibt ein Gutachten der Universität Potsdam, das im Auftrag des Frauenministeriums des Landes und der Gleichstellungsbeauftragten erstellt wurde.

In den Gemeindevertretungen beträgt der Frauenanteil im Landesdurchschnitt 23,3 Prozent, im Landtag liegt er bei 36,4 Prozent. Es gibt nur eine Landrätin und Brandenburgs einzige Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann wechselte 2017 in den Bundestag. Gerade einmal 9,6 Prozent aller Bürgermeister sind weiblich.

Um einen Ausgleich in der Politik zu schaffen, müssten entsprechende Regelungen in den Wahlgesetzen verankert werden. Laut Gutachten, seien die brandenburgischen Wahlgesetze nicht gleichstellungspolitisch ausgerichtet.