Jetzt läuft:
Avril Lavigne - Nobody's Home
Blitzer-Hotline: 0800 892 0 892
ON AIR:
Bei der Arbeit
mit Caro Kahn

Aktuelles

Johannes Falk zu Gast im Radio Potsdam Feierabend

13.02.2018 | 20:32

11 ältere Geschwister zu haben bedeutet auf jeden Fall 2 Dinge: Einmal, dass man lernt sich durchzubeißen und durchzusetzen, andererseits seine spezielle Rolle zu finden und sich Gehör zu verschaffen.

Schon als Teenager neben Chemie-Job und Sänger tourt er mit seiner eigenen Band On A Mission durch Deutschland und erspielt sich schon in jungen Jahren seine unverwechselbare Souveränität in der Liveperformance. 2004 hängt er seinen Job in der Fabrik an den Nagel, löst seine Lebensversicherung und Bausparverträge auf, zieht in eine WG und beginnt mit 27 Jahren an der Popakademie Mannheim Gesang und Songwriting zu studieren. Er will es wissen, will es wagen, mit seiner Musik unabhängig leben zu können.

Vieles auf „Von Mücken und Elefanten“, dem neuen Werk von Johannes, wird von einer riesengroßen Euphorie getrieben. Zum Beispiel „Dein Herz“, in dem sich jemand aus dem Schmerz erhebt und sich vom Leben in den Arm nehmen lässt. Alles neu, alles offen, alles möglich: Man saugt diese Lieder auf, weil der Trost in ihnen nicht billig ist, sondern aus der Tiefe kommt. Weil sich da jemand nichts schönredet und trotzdem die Schönheit feiert, die uns umgibt. Und weil man sich wiedererkennt – zum Beispiel in dem schonungslos ehrlichen „Wortlos“, in dem ungesagte Worte zu Mauern zwischen zwei Menschen werden, die vorher unzertrennlich waren.

Noch mehr zu Johannes Falk erfahren Sie im Interview mit Paul Schröder.